HEUTE
E R N I E C U S . R E X
blog | moviezzz | 100fragen | Music | FCM | archiv | gästebuch | kontakt | abo |
Content
Adios Ernie und guten Tag Ernie

'n Tag zusammen!

 

Tja, ich meine ihr sehts ja selbst. Hier hat sich seit rund zwei Monaten nix mehr getan, lediglich das Gästebuch ist rappelvoll...

mit Scheiße, die kein Schwein braucht. Ich brauche euch wohl an dieser Stelle nicht zu erzählen, was SPAM bedeutet. Falls doch, guckt doch einfach mal ins GB. Aber denkt bitte nicht, dass ich soviele Freunde habe, die mich topaktuell mit Online-Poker, Viagra, günstigen Krediten und sonstigen Sachen informieren...Aus diesem und vor allem aus diesem Grund zieht sich euer Webmeister zurück und macht wieder mal endgültig das Licht aus....

Wer weiterliest wird belohnt...

Der wohl zweite und weitaus ersichtlichere Grund ist meine Antriebslosigkeit. Es passiert zu wenig, ich bin zu faul, etwas völlig Neues muss her...

Daher und vor allem um mir selbst mal wieder in den Arsch zu treten ziehe ich ab sofort um. Auf www.x-lavidaloca-x.blogspot.com habe ich ein neues Zuhause gefunden. Sicher, ich weiß, das ist ne ziemlich dämliche Adresse, aber nehmt sie einfach in eurem Browser in die Favoritenliste auf oder pinnt euch nen Haftnotiz-Zettel übern Schreibtisch und ich verspreche - ihr werdet ankommen.

Seid gespannt auf das was da kommt, ich geh dann schonmal vor.

Gute Nacht und guten Morgen

Ernie

26.6.07 13:51


03.05.07

Alles neu macht der Mai.

Nunja, vielleicht nicht neu, aber wenigstens wieder da ist meine Wenigkeit, der sich nach einer "kleinen" Kreativpause wieder zurück meldet. Updates in den einzelnen Rubriken folgen in den nächsten Tagen. Leute, die heiß auf einen FCM-Bericht vom Spiel gegen Bremen II sind, können ja mal das Gästebuch benutzen, stelle den Bericht dann online. Am Samstag steht nun endlich mal wieder ein Ost-Derby an, der Kick gegen Union Berlin bricht erfreulicherweise einmal die Reihe der Vergleiche gegen Zweitvertretungen und U23-Mannschaften von Bundesligateams...isch freu misch riesig!

Anyone with a sharp knife or shotgun?

Beim abstiegsgefährdeten englischen Traditionsclub um Sympathieträger meiner Wenigkeit, West Ham United, hängt der Haussegen gelinde gesagt etwas schief. Nicht dass bei dem Club aus dem Londoner East End nicht ständig etwas schief liefe, sind doch die "Hammers" immer mal für einen Skandal gut.

Neueste Stilblüte ist ein Forumspost auf der Fanseite westhamfans.org

In diesem Thread lobt ein User - Scherz hin oder her - 10.000 britische Pfund für die Ermordung des ehemaligen Chairmans (vergleichbar mit dem altbekannten Präsidentenamt eines Clubs) Terence Brown aus.

Makabere Antwort einiger Poster: "Ich machs umsonst".

Hintergrund des Ganzen ist die streitbare Praxis, mit der Brown den Verein während seiner Regentschaft führte. Schlussakkord des ganzen ist ein undurchsichtiger und von Verhandlungsfehlern gespickter Deal, der dem Club die beiden Argentinier Javier Mascherano und Carlos Tevez von den  Corinthians Sao Paulo zuspielte. Demnach können beide jederzeit von einem anderen Club, welcher mehr als 15 Mio Pfund bietet, jederzeit wechseln. Auch die Wege, wie die beiden Gauchos den Weg in den Upton Park gefunden haben sind mehr als kompliziert und hängen eng mit der Spielerberatergruppe MSI zusammen. Deswegen wurde auch längere Zeit eine Übernahme des Clubs durch die Firma nicht ausgeschlossen. Derweil ahndete der englische Fußballverband den Wechsel mit der Rekord-Strafe von 5,5 Mio Pfund.

Brown nutzte die vorrübergehende Euphorie des Transfers, als noch nichts über die Vertragshintergründe bekannt war, für den rechtzeitigen Absprung - natürlich nicht ohne etwas...ähem...Fersengeld.

Derweil wurde der Verein durch den Isländer Eggert Magnusson übernommen, der - wen erstaunt es - eng mit MSI zusammenarbeitet...Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

Terence Brown jedenfalls hat nun nicht gerade sonderlich viele Freunde bei seinem Abgang hinterlassen und der Aufruf stellt wohl einen vorläufigen Höhepunkt der Unmutsbekundungen vieler Anhänger dar...

-------------------------------- 

nachzuverfolgen unter

 http://www.westhamfans.org/forums/west-ham-united/west-ham-rumours/money-for-the-assanation-of-te

3.5.07 12:44


08.04.07

+++ Neues Album der Woche ist online +++

Allen Seitenbesuchern natürlich noch Frohe Ostern, ein pralles (Oster)Körbchen und dicke Eier....^^

8.4.07 16:48


Abteilung "Hmmmmm"

"Glaub nicht alles, was du liest". Einfache, aber sinnvolle Warnung seiender Eltern mit Nachwuchs im Schulalter. Folgender Artikel von der Online-Ausgabe des Nachrichten-Boulevard-Blättchens "Spiegel" zum Thema "Neue Erkenntnisse im Fall der Fußball-Randale in Italien" könnte mit eben jener Warnung versehen sein.

Verstehe mich niemand falsch: die Krawalle mit zahlreichen Verletzten und einem Toten sind durch nichts schönzureden. ABER: sollte sich die Geschichte als Wahrheit herausstellen, dass der Polizist Filippo Raciti nicht durch die Hände eines 17-jährigen Hooligans (?) umgekommen ist, so ist die mediale Hetze gegen Hooligans, Ultras und normale Fans ausgemachter Medienunfug und bedarf einer gewissen Aufklärung. Die Variante "Ultras = Hools = Verbrecher" war nach Catania schwer in Mode und auch die heimische Magdeburger "BILD"-Außenstelle - im Expertenkreis "Volksstimme" genannt - und ihr Chef-Ankläger Oliver Schlicht ergingen sich in jüngster Vergangenheit desöfteren in dieser zweifelhaften Praktik....

 

KRAWALLE VON CATANIA

Zweifel an Todesursache von Polizist Raciti

Vor gut zwei Monaten starb der Polizist Filippo Raciti bei Ausschreitungen nach einem Fußballspiel auf Sizilien. Lange Zeit galt ein 17-Jähriger als Hauptverdächtiger, doch nun berichtet ein Polizeibeamter, Raciti bei der Flucht vor Hooligans angefahren zu haben.

Rom - "Ich hörte einen Schlag auf das Auto, und dann sah ich Raciti mit den Händen an seinem Kopf. Ich stoppte und sah einige Kollegen, die ihn stützten", sagte der Beamte in der vom Magazin "L'Espresso" veröffentlichten Aussage. Der Polizist gab an, mit seinem Auto rückwärts fahrend vor den Hooligans geflüchtet zu sein.

Bislang wird ein 17 Jahre alter Hooligan verdächtigt, Raciti beim Spiel Catania Calcio gegen US Palermo mit einem aus den Toilettenräumen des Stadions herausgerissenen Waschbecken erschlagen zu haben. Der seit 8. Februar in Untersuchungshaft sitzende Jugendliche beteuert jedoch seine Unschuld.

Nach Meinung seiner Verteidiger werfe die Aussage des Beamten ein anderes Licht auf die Vorfälle. "Ich denke, der Junge hat damit nichts zu tun. Die Verbindung mit dem Unfall scheint sehr plausibel", sagte Giuseppe Lipera der Nachrichtenagentur Reuters. Italienische Politiker forderten unterdessen eine schnelle Untersuchung der Behauptungen. "Die Aussage beinhaltet Elemente, wonach sich ein völlig anderer Fall als nach der offiziellen Version ergibt. Das veranlasst uns stark zu der Annahme, dass der Tod Racitis ein tragischer und banaler Unfall war", sagte Rechtsexperte Orazio Licandro von der kommunistischen Partei PDCI.

Catanias Staatsanwalt Gaspare La Rosa sagte heute, dass die Aussage des Beamten dem Richter bei der Anordnung der Untersuchungshaft für den 17 Jahre alten Tatverdächtigen bekannt gewesen sei. Untersuchungen in eine andere Richtung seien damals allerdings nicht in Betracht gezogen worden.

pav/sid

http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,476087,00.html

 

 
7.4.07 12:42


25.03.07

Ohhhh, wie ist das schön....

Tjaha. Ein denkwürdiger Tag liegt hinter uns. 1:0-Derbysieg gegen die Tigerenten - das war der Hammer. Bilder gibt es auf meiner Fotoseite (siehe rechts), der Bericht ist nun auch on und kann unter der "FCM"-Rubrik eingesehen werden. Feine Sache das, wie ich finde...^^

Also: Feuer frei und fette Beute.

Neues Album der Woche folgt am Dienstag.

P.S.: Wenn noch ein paar Sachen nicht richtig funzen, bitte nicht sauer sein und per Kontakt melden, behebe dann schnellstmöglich den Fehler. Speziell denke ich an die vielen internen und externen Verweise und Links die neu hinzukommen sind, steckt halt alles noch etwas in der Entwicklung nach dem Umbau.

25.3.07 13:45


21.03.07

Hummelhummel Morsmors!

Bis zum Anschlag vollgepumpt mit Koffein und Nikotin, im Hintergrund groovt sich Steve Bug den Arsch ab und die Fingerchen flitzen wie von ganz allein übers Tastenbrett. So oder so ähnlich sieht es jetzt wohl gerade aus, wenn ich aus mir selbst heraustreten könnte und mir über die eigene Schulter schauen müsste. Lange Rede und Sinn-Faktor an der Negativgrenze: die Kreativität sprudelt und will raus zum Spielen...bitteschön, kannste haben.

Heute und in den kommenden Tagen wird hier weiter ausgebaut. Geplant ist fettes Segment, welches sich ausschließlich der Musik widmet.

Die Unter-Schublade "Album der Woche" sagt mehr über sich selbst aus, als ich es umschreiben könnte.

Nach und nach verschwinden die Alben der Woche in ein kleines, aber stetig wachsendes Review-Archiv, das von Zeit zu Zeit auch mit weiteren Platten, die nicht die wöchentliche Erwähnung fanden, gefüllt werden. Damit stünden schonmal zwei Unterrubriken fest, die jedoch im gleißenden Licht einer Dritten wie Vampire an Mittsommer zerbröseln...mehr wird nicht verraten, also öfters vorbeischauen und ungeduldig Fingernägelknabbern ist angesagt ;-)

In diesem Sinne

Rock'n' Roll, Baby 

21.3.07 13:50


20.03.07

Hi Planet!

Wie offensichtlich zu sehen ist, gab's hier in den letzten drei Tagen nen bisschen Tapetenwechsel und zusätzlich ein paar neue Features wie Counter und Umfrage. Euer Webmeister hofft einfach mal, dass das neue Design ankommt. Mir jedenfalls gefällt es ausgezeichnet, vor allem weil es das wiederspiegelt, was hier neuerdings vorherrschen soll: die Aktualität.

Nun will ich damit nicht schon wieder markigen Worten keine Taten folgen lassen, aber dennoch denke ich, dass sich nun auch wieder regelmäßige Besuche lohnen und der Ernie sich nen bisschen häufiger um sein Baby kümmern will...

Und fast abschließend noch einmal der Aufruf an Euch: Interaktion ist gefragt, die neuen Spielereien und das Gästebuch warten auf Kritik/Lob/Änderungsvorschläge und auch ich werde selbige nicht bestrafen oder ignorieren. Versprochen.

Weiterhin möchte me noch einmal auf den kommenden Samstag hinweisen, denn da liegt ja bekanntermaßen das Ostderby gegen die gelb-schwarzen Güllebomber aus elbaufwärts (Düüühnaaahmooooh Drääääsdn) in Magdeburg an. Karten wird es nicht an der Tageskasse geben, daher der Aufruf: wer was von Action versteht, setzt seinen Hintern in Bewegung und sichert sich noch eine Karte, volle Hütte wird erwartet...

In diesem Sinne:

Seht die Mauern uns'rer stolzen Stadt / die nie ein Feind erorbert hat.

20.3.07 14:25


18.03.06

Nnnnabend!

So, liebe Freunde der gepflegten Unterhaltung. Gleich vorweg ein fettes >>Sorry<< an alle Treuen, die einen geschlagenen Monat auf Neuigkeiten aus dem Paralleluniversum des Erniecus R. gewartet haben. Aber sooo sauviel ist nun wirklich nicht passiert und die Kreativität meiner Wenigkeit zog es vor, sich auf Urlaubsreise ins Tipi-Dorf nach Bertingen zu begeben. Erstmal zum Pflichtteil meiner Zunft: den News.

Am Donnerstag, den 08.03. ist Euer Euch treu ergebener Webmeister ehrenhaft aus dem Dienst für Gottvater Staat ausgeschieden. Eigentlich sollte sich selbiger noch bis zum 31. des März erstrecken, doch wenn auf einmal 16 Resturlaubstage auftauchen, wäre ich der Letzte der "Das kann doch nicht sein" brüllt und schreiend im Büro der Chefetage zu Tale fällt.

So, nach diesem mehr als kurzem Abriss der vergangenen Tage kommen wir nun zum eigentlichen Sinn dieser Seite. Euer Erniecus Rex hat wieder einmal lecker Synapsen-Soljanka gekocht und lädt zu Tisch. Terrinen und Löffel wie immer im Küchenschrank, bedient Euch und vergesst das Tischgebet nicht. Mahlzeit.

Abteilung 'war das früher auch schon so???'

Komische Überschrift, die viel künstlerische Freiheit biete. Aber im Gegensatz zu den medialen Stocherern im Kaffeesatz der Politik soll es heute nicht um Klimawandel, Krawalle und Konsorten gehen, sondern um etwas, das wirklich wichtig ist und eine ganze Reihe von Personen berührt/trifft/bedrückt. Und zwar das Oberthema Jugend und Generationenkonflikt.

Unsereins hatte vor längerer Zeit bereits schon einmal zu dieser Thematik aufgetafelt, doch das Ergebnis lässt mich heute mit einem "Naja" im Mund zurück...also Nummer zwei.

In Deutschland - Version 2.0 - scheint es seit der Wendezeit einen neuen Volkssport zu geben: das Kopfschütteln mit angeschlossenem Murmeln vielsagender Sätze wie "Wir waren da früher ganz anders". Und genau das wart ihr und ich gebe euch Recht.

Doch genau wie sich ein Vergleich zwischen BdM-Mädel/HJ-Pimpf und Thälmann-Pionier einerseits und Rock'n'Roll-Teenie auf der anderen Seite disqualifiziert, verhält es sich auch heute mit der Riege der Ex-Rolling-Stones-Fans und den Leuten, die irgendwo zwischen Wendezeit und Love Parade aufgewachsen sind. Moralvorstellungen, Möglichkeiten und bürgerliche Rechte sind der Auslöser für dieses Dilemma.

Waren es eben damals in der Generation, die sich irgendwo zwischen Kreidezeit und Mauerbau einordnen lässt, das Kuscheln und die erste Jinglers-Jeans (das Original von C&A mit dem Glöckchen am Hosenbein) sind es heute Gangbangs und New-Era-Basecaps.

Politische Systeme brechen mit einer Geschwindigkeit zusammen, dass die Herren Cobra 11 wie südasiatische Rikscha-Fahrer aussehen lässt. Was es früher nicht gab oder geben konnte, ist heutezutage im Überfluss vorhanden. Und so wie es heute hip ist, mit dem eigenen 3er BMW durch die Stadt zu rasen, war man früher mit der S51 oder gar der MZ unter dem Hintern Chef im Viertel...

Nur leider vergessen Eltern und selbsternannte Jugendforscher (toller Job für Mitt-60er mit Finka auf Mallorca) eben dieses entscheidende Lied vom Wandel der Zeiten. Stattdessen wird fleißig auf die Erziehung geschimpft.

Wir - die Generation @ der 15- bis 25-jährigen - sind die Brut der 68er Bewegung. Die Lehre vom "laisser faire" und die Baader-Meinhoff-Connection sind unsere direkten Krankheitskeime bei der Erziehung und tragen Schuld daran, dass wir beim Fußball Polizisten jagen und innerorts 80 statt 50 fahren.

Was hier etwas überspitzt klingt, ist nichts anderes als die Quintessenz dessen was die mediale Panikmaschinerie unseren Eltern tagtäglich und nachtnächtlich zum Fraße vorknallt. Das Essen muss einfach zubereitbar und gleichzeitig schwer verdaulich sein. Wahrheit MUSS weh tun. Und so ist dann im Zweifel die Mutti schuld, wenn sie dem Jungen, der auf dem Schulhof seinen Klassensprecher mit der Soft-Air-Kanone erblinden ließ, sagt "hier hast du 'nen Zwanziger, kauf dir was Schönes" und nicht etwa der neue Waffen- und Tabakladen, der im Einkaufstempel der Stadt seit zwei Wochen die Tür für jeden über 1,20 Meter einladend offen stehen lässt...

DESHALB: Wir sind nicht deswegen konsumorientiert und verroht, weil Mutti und Papi damals zusammen in der Studenten-WG die Drogenvorräte Kleinasiens weggeraucht haben, sondern weil uns Konsumtempel und bürgerliche Freiheiten dazu animieren und sich anpreisen.

Doch wird dieses offensichtliche Kriterium in der Berichterstattung gern außer Acht gelassen...Das schlechte Gewissen muss schließlich bei den Eltern auch etwas leisten können...Und tägliches Training bei der Morgenlektüre von achwie-seriösen Blättern macht den Champion.

Deshalb meine Empfehlung zum Ende: liebe Eltern und Experten - Kopf aus dem Arsch, selbigen hoch und die Glubschen uff.

 

Es grüßt herzlich und verabschiedet sich höflich

Ihr Erniecus Rex. 

18.3.07 22:28


Links
Ernie's Fotoseite
Blue Generation Magdeburg
Offizielle FCM-Seite
Broilers - Düsseldorf's Finest
Kostenloser Counter
Suche
Google
Gratis bloggen bei
myblog.de

© 2007 by Autor/in. All rights reserved.

© 2007 Free Template by www.temblo.com. Design by Creative Level.net - All rights reserved.